15.05.2022, von Bastian Blum

Ein Ausbildungsdienst mit viel Action.

2. Samstag im Monat ist Ausbildungsdienst und gestern war es wieder soweit. Action, Action und Action war angesagt.

Während ein Teil von uns an der UK geübt hat, ist die Grundausbildung zu einem Ausbildungsabschnitt zur Regionalstelle Mönchengladbach gefahren, um dort für einen weiteren Ausbildungsabschnitt für die Abschlussprüfung zu lernen.

Der 1. Technische Zug hat sich was Besonderes einfallen lassen und fuhr zur Niers.

Ziel war es, die Gewässer Überquerung für Schlauchleitungen zu üben.

Nach einem kurzen antreten im Ortsverband, haben alle ihren Platz auf den Fahrzeugen eingenommen und der Zug ist, im geschlossenen Verband, zur Ausbildungsstelle gefahren.

Am Ziel angekommen gab es eine kleine Einweisung in die Lage vor Ort.

Nachdem alle Unklarheiten beseitigt waren, begann der Aufbau des Schwimmponton, der mit dem JetFloat System errichtet wurde.

Auf diesem Ponton wurde ein Gerüst errichtet, von dem später die Tauchpumpen in der Mitte des Flusses zu Wasser gelassen werden konnten.

Im Anschluss begann die Fachgruppe WP (Wasserschaden/Pumpen) mit dem Aufbau der Förderstrecke. Parallel dazu fing die Bergungsgruppe an eine Seilbahn über die Niers zu bauen, mit der die Fluss Seite, mit der Schlauchleitung, überquert werden sollte.

Die Fachgruppe N (Notinstandsetzung) baute die Stromversorgung auf.

Als die Arbeiten abgeschlossen wurden, konnte das Pumpen beginnen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, haben alle mit dem Rückbau begonnen und fuhren wieder zurück zur Unterkunft.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: